Badeunfall mit Lebensrettung

Ein 25-jähriger Urlauber ging am 07.07.2014 gegen 13:00 Uhr gemeinsam mit seiner Cousine in den Silbersee in Villach schwimmen. Plötzlich ging der an sich gute Schwimmer aus bisher ungeklärter Ursache unter und blieb am Grund des Sees liegen.

Zwei Badegäste, die durch die Hilferufe der Begleiterin des Urlaubers auf den Unfall aufmerksam geworden waren, tauchten nach dem Verunfallten und konnten ihn aus einer Tiefe von ca. 5 Metern zurück an die Oberfläche und in weiterer Folge ans Ufer bringen.

Dort begannen sie sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen, bis das Notarztteam am Unfallort eintraf und die weitere Betreuung des Mannes übernahm. Nach ca. einer Viertelstunde setzten die Vitalfunktionen wieder ein und der 25-jährige wurde ins KH Villach eingeliefert.

Laut Auskunft der Notärztin ist er nicht mehr in Lebensgefahr.