Elementarereignisse

Aufgrund der starken Niederschläge in der Nacht vom 31. August auf 1. September 2014 kam es im gesamten Bundesland zu mehreren Überschwemmungen und Erdrutschten, welche teilweise zu anhaltenden Straßensperren führten.

So musste am 31. August 2014 die Gurktal Bundesstraße (B 93) in der Gemeinde Weitensfeld, Bez St. Veit/Glan, wegen eines Erdrutsches und der Gefahr einer weiteren Hangrutschung total gesperrt werden.

Ferner blockierte im Bereich Schwarzwald in der Gemeinde Radenthein, Bezirk Spittal/Drau, auf einer Seehöhe von 1.400 Meter, ein Erdrutsch die dortige Gemeindestraße auf einer Länge von ca. 20 Metern.

Die Fahrbahn wurde am 1. September  2014 in den frühen Morgenstunden mit schwerem Gerät wieder freigemacht. Diese ist wieder frei und ohne Behinderungen befahrbar.

In der Nacht vom 31. August auf 1. September 2014 wurde in Wolfsberg eine Gemeindestraße auf einer Länge von ca. 80 Meter auf Grund eines verklausten  Kanalrohres eines Zulaufgewässers mit Schlamm und Wasser verunreinigt.

Das verstopfte Kanalrohr konnte von der Stadtgemeinde Wolfsberg wieder gängig gemacht, die kurzfristig gesperrte Gemeindestraße anschließend gereinigt und wieder für den Verkehr frei gegeben  werden.

Auch im Bereich Innerkrems, Gd Krems in Kärnten, Bez Spittal/Drau, gab es in der vergangenen Nacht starke Regenfälle. Bei einem Interessentenweg zu insgesamt 8 Wohnobjekten und mehreren Waldparzellen konnte das Oberflächenwasser nicht mehr versickern, unterspülte das Straßenbankett und spülte ca. 20 – 50 m³ Erdreich in ein darunterliegendes Waldgrundstück aus.

Die alarmierte FF Innerkrems musste zur Adaptierung des Weges ausrücken und die Abrissstelle sichern bzw. festigen. Der Weg kann derzeit mit PKW’s wieder befahren werden. Die Sanierungsmaßnahmen werden durch die Interessenten selbst in die Wege geleitet.

Bei keinem dieser Vorfälle wurden Personen verletzt.