Sieger des ersten Bau-Lehrlingscastings

Eldin Mujcic, Sascha Wallner und Daniel Candussi sind die Sieger des ersten Bau-Lehrlingscastings in Kärnten. Als Preis erhalten sie eine Baustelle in einem regionalen Kärntner Bauunternehmen.

Klagenfurt, 25. Februar 2015 – 22 Kärntner Schüler und eine Schülerin stellten sich der Herausforderung: Sie nahmen am ersten Bau-Lehrlingscasting der Landesinnung Bau teil.

Dabei galt es nicht nur, beim Errichten einer Mauer ihr handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen, sondern auch einen Mathematik-Test und das Bewerbungsgespräch zu meistern. Ihre sportmotorischen Fähigkeiten wurden ebenfalls beurteilt: Vom Weitsprung über Balancieren bis hin zu schnellen Treppen steigen reichten die Aufgaben. Beurteilt wurden ihre Leistungen von einer kompetenten Fachjury, bestehend aus Unternehmern und Lehrlingsausbildern von Kärntner Bauunternehmen.

Nach fünf Stunden standen des Lehrlingscastings fest:
1. Platz: Eldin Mujcic aus Hermagor
2. Platz: Sascha Wallner aus Feldkirchen
3. Platz: Daniel Candussi aus Ottmanach

Lehrverträge durch Leistung verdient
Die drei Sieger erhalten eine Lehrstelle in einem Bauunternehmen in ihrer Region. „Bis Sommer werden die Lehrverträge unterschrieben sein“, versprach ihnen Bau-Landesinnungsmeister Robert Rauter, der sich über die hervorragenden Leistungen der Schüler bei dem Casting freute. „Besonders hat mir gefallen, wie begeistert sie bei der Sache waren. Und darum kommt es auch an: Man muss einen Beruf wählen, der einem Spaß macht – und es gibt nichts Schöneres als den Beruf des Maurers, bei dem man etwas schaffen kann“, so Rauter. Auch die Aufstiegschancen in der Bau-Branche sind groß. Landesinnungsmeister Rauter: „Nach der Lehrabschlussprüfung sind Maurer sehr gefragte Fachkräfte, die sich laufend weiterbilden können. Von der Ausbildung zum Polier bis zum Baumeister ist alles möglich.

Eine vielseitige Branche
Auch die Jugendlichen, die keine Lehrstelle erreicht hatten, profitierten von ihrer Teilnahme am Bau-Lehrlingscasting: Sie bekamen von den Unternehmern Tipps für ihre künftigen Bewerbungen und eine Urkunde für ihre Leistungen beim Casting. Rauter erklärt: „Unser Ziel war es vor allem, interessierten Jugendlichen zu zeigen, wie vielseitig die Baubranche ist und welche Möglichkeiten ihnen eine Lehre bietet. Denn eines ist klar: Wir brauchen motivierten Nachwuchs dringender denn je!