Schwere Sachbeschädigung am Ulrichsberg – Klärung

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

In der Nacht vom 08.10.2016 auf den 9.10.2016 wurde die Haupttüre der Gedenkstätte am Ulrichsberg von vorerst unbekannten Tätern aufgebrochen. Die Haupttüre war durch 5 Vorhängeschlösser gesichert.
Danach beschmierten die unbekannten Täter die Innenwände der Gedenkstätte sowie die Gedenktafeln mit ca. 10 Farbbeuteln (siehe beil. Bilder).
Spuren wurden gesichert und in weiterer Folge wurde die Amtshandlung vom Landesamt Verfassungsschutz Kärnten übernommen.
Nach umfangreichen Ermittlungen konnten seitens des LV Kärnten 7 Tatverdächtige ausgeforscht werden.
Bei den Tatverdächtigen, die teilweise geständig sind, handelt es sich um 5 männliche und 2 weibliche Personen zwischen 15 und 21 Jahren. Der 21 Jahre alte Feldkirchner ist deutscher Staatsbürger und bereits amtsbekannt.
Die anderen Täter stammen aus den Bezirken St. Veit an der Glan, Klagenfurt/Land und Stadt Klagenfurt.
Schadenshöhe ca. 2000,– € zum Nachteil der Ulrichsberg Gemeinschaft.