Verkehrsunfall mit Eigenverletzung in Klagenfurt

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 27-jähriger Klagenfurter fuhr am 06.09.2017 gegen 11:30 Uhr mit seinem Motorfahrrad im Stadtgebiet von Klagenfurt auf dem Villacher Ring in Richtung Viktringer Ring. Da er den Fahrstreifen wechseln wollte und zu diesem Zweck in den Rückspiegel blickte, übersah er, dass vor ihm ein Rettungsfahrzeug des Roten Kreuzes verkehrsbedingt anhalten musste. Als er wieder aufblickte, leitete er eine Vollbremsung ein und kam dabei zu Sturz. Zu einer Berührung mit dem Rettungsfahrzeug kam es nicht.
Der Mopedlenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch die Besatzung des beteiligten Rettungswagens in das UKH Klagenfurt eingeliefert.