Aggressives Verhalten, Festnahme, Suchmittelgesetz in Villach

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 01.02. gegen 20:00 Uhr wurde eine Polizeistreife in ein Wohnhaus nach Villach beordert, da es dort Probleme mit einem 33-jährigen Villacher gab. Im Stiegenhaus konnten Blutspuren wahrgenommen werden und der 33-jährige wurde in seiner Wohnung im 1. Stock des Hauses mit einer stark blutenden Verletzung an der Hand angetroffen. Er gab an, gegen eine Glastüre geschlagen zu haben. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzung.
Gegen 21:10 Uhr wurde die Streife abermals an diese Örtlichkeit beordert da der 33-jährige offensichtlich völlig durchdrehe. Dieser wurde in einem aggressiven Zustand vorgefunden und musste nach mehreren Abmahnungen festgenommen werden.
In einem Zimmer der Wohnung konnten eine Indooranlage mit zwei Zelten, 28 Cannabis Pflanzen, eine Glasbehältnis mit Cannabis und Suchtgiftutensilien aufgefunden und sichergestellt werden.
Der Festgenommene wurde in das PAZ Villach überstellt.
Nach Abschluss der Ermittlungen wird der 33-jährige der Staatsanwaltschaft angezeigt.