Versuchter schwerer Betrug im Bezirk Wolfsberg

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 21.03.2018 inserierte eine Firma im Bezirk Wolfsberg auf einer Internetplattform eine Zugmaschine (Taktor) zum Verkauf mit einem Wert von mehreren zehntausend Euro.
Bereits wenige Minuten nach Schaltung des Inserates meldeten sich bisher unbekannte Täter und außer dem Kaufinteresse boten sie auch gleich eine Anzahlung in der Höhe von mehreren zehntausend Euro. Es wurde ein Kaufvertrag errichtet und dieser mit diversen Fahrzeugpapieren dem vermeintlichen Interessenten übermittelt.
Während der Überstellung des Fahrzeuges an eine Adresse in Deutschland stellte der Verkäufer fest, dass tatsächlich nie eine Anzahlung stattgefunden hat und konnte die bereits vereinbarte Übergabe stoppen.
Dem Verkäufer sind Speditionskosten in derzeit nicht bekannter Höhe entstanden.
Weitere Erhebungen werden noch durchgeführt.