Arbeitsunfall in St. Veit an der Glan

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 25.06.2018 gegen 08:10 Uhr waren insgesamt vier Mitarbeiter einer St. Veiter Firma mit Abfüllarbeiten an einem Laugenbehälter beschäftigt. Dabei wurde mit einem Schlauch Natronlauge vom Ansatzbehälter in einen Lösebehälter abgefüllt. Nachdem der Befüllvorgang abgeschlossen war, schwabte der Schlauch aus der Öffnung des Lösebehälters und ein Strahl der Natronlauge traf alle vier Mitarbeiter. Dadurch wurden ein 30-jähriger und ein 26-jähriger Mann, beide aus dem Bezirk St. Veit/Glan, verletzt. Der 30-jährige wurde schwer und 26-Jährige leicht verletzt. Nach Erstversorgung durch ein Notarztteam wurden sie in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Die beiden weiteren Mitarbeiter blieben unverletzt. Im Zuge der Erhebungen durch Beamte der Polizei St. Veit an der Glan wurde festgestellt, dass alle vier Mitarbeiter entgegen der Firmenanweisung bei der Tätigkeit keine Schutzbrillen getragen haben.