Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Südautobahn in Lendorf

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 14.06., gegen 08:30 Uhr, musste der slowakische Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges auf der Südautobahn (A 2) in der Unterflurtrasse Lendorf, Gemeinde Klagenfurt, in Fahrtrichtung Italien wegen Verkehrsüberlastung anhalten.
Der nachkommende 45-jährige Lenker eines LKW aus Slowenien konnte nicht mehr rechtzeigt abbremsen und fuhr auf den stehenden Sattelzug auf. Dabei wurde der slowenische Lenker im Führerhaus des LKW eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehren mittels Bergeschere befreit werden.
Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
Am LKW entstand schwerer Sachschaden, das Sattelkraftfahrzeug wurde leicht beschädigt.
Es standen 25 Kräfte der FF St. Martin, Haidach und der BF Klagenfurt und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei im Einsatz.
Die Nordumfahrung auf der A 2 war während der Bergearbeiten bis 09:50 Uhr gesperrt.