Schrott-LKW und Kennzeichtafelunterdrückung

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Ein 55-jähriger Villacher wurde am 14.03.2019 um 08:00 Uhr mit seinem LKW im Stadtgebiet von Villach einer Lenker – und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Bei der technischen Überprüfung durch Beamte der LVA Kärnten, im Beisein eines Sachverständigen des Amtes der Kärntner Landesregierung, wurden 18 schwere Mängel, bei 4 Mängel war „Gefahr in Verzug“ gegeben, am Fahrzeug festgestellt und anschließend, aufgrund der fehlenden Verkehrs- und Betriebssicherheit, der Zulassungsschein und die Kennzeichentafeln abgenommen. Der LKW wurde an Ort und Stelle abgestellt. Danach begab sich der Fahrzeugbesitzer zu einem Gewerbebetrieb nach Fürnitz und entwendete von dort 2 Probefahrtkennzeichen. Diese montierte er am abgestellten LKW und setzte seine Fahrt ca. 2,5 Stunden nach der Anhaltung in Villach fort. Er wurde dabei beobachtet und konnte neuerlich angehalten werden. Ihm wurden die entwendeten Kennzeichen und der Fahrzeugschlüssel abgenommen.
Der Lenker wird nach Abschluss der Erhebungen der StA Klagenfurt und wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen dem Polizeikommissariat Villach zur Anzeige gebracht.