Alpinunfall im Bärental

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Am 10. Juni 2021 gegen 15.00 Uhr, teilte der Hüttenwirt der Klagenfurter-Hütte, Gd Feistritz/Ros., Bez Klagenfurt-Land, telefonisch der Polizeiinspektion Feistritz/Rosental mit, dass sich soeben eine offensichtlich erheblich verletzte Person bei ihm eingefunden habe und ersuche um Verständigung der Rettung. Er selbst werde den unbestimmten Grades Verletzten mit seinem Fahrzeug ins Tal bringen.

Bei den anschließenden Ermittlungen gab der verletzte 55-jährige Wanderer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung/Oberösterreich an, dass er ohne Fremdverschulden auf einem gerölligen Weg im Bärental, im Bereich des sogenannten Ölberg in der Gemeinde Feistritz/Ros., Bez. Klagenfurt-Land, stolperte und sich mehrmals überschlagend die Böschung kollerte. Dabei erlitt er erhebliche Verletzungen und offene Wunden an Oberkörper und Beinen.

Der Mann war in Begleitung seiner Gattin unterwegs, die ihn bis zur Klagenfurter-Hütte begleitete.

Der Oberösterreicher wurde schließlich von der Rettung in das UKH Klagenfurt/WS gebracht.