Täterausforschung nach PKW-Diebstahl in Villach

Aktuelle Meldungen
Presseaussendung der Polizei Kärnten

Beamte des SPK Villach/Kriminalreferat konnten in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Slowenien einen 25-jährigen Mann aus Klagenfurt/WS als jenen Täter ausforschen, der in der Nacht vom 30. auf 31. Oktober 2019 in Villach den PKW eines 26-jährigen Mannes aus Villach gestohlen hatte. Zuvor war er in die Wohnung des PKW-Besitzers eingedrungen und hatte dort den KFZ-Schlüssel gestohlen.

Das Fahrzeug konnte am 31. Oktober 2019 in Jesenice, Slowenien, von der slowenischen Polizei verlassen aufgefunden und sichergestellt werden. Am Fahrzeug entstand durch verschiedene, vom 25-jährigen verursachte Unfälle, ein erheblicher, den Zeitwert des Fahrzeugs übersteigender, Sachschaden.

Die dabei gesicherten Täterspuren stimmten mit jenen überein, die der 25-jährige am 13. September 2020 nach einem Einbruchdiebstahl in eine Pension in Villach-Warmbad hinterlassen hatte, in deren Folge er auch festgenommen werden konnte .

Von den Beamten konnten dem Klagenfurter damals auch drei KFZ-Diebstähle in Villach nachgewiesen werden. Auch bei diesen drei Taten verursachte der Mann, der nicht im Besitz in einer Lenkberechtigung ist, durch Unfälle erhebliche Sachschäden an den Fahrzeugen.

Der Klagenfurter wurde im Oktober 2020 zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt und befindet sich gegenwärtig noch in der JA Klagenfurt/WS in Haft.

Im Zuge der Einvernahme zu diesem PKW-Diebstahl gab er – wie auch bei den vorangegangenen Taten – an, dass er sich aufgrund seines erheblichen Suchtgiftkonsums nicht an die Tat erinnern könne.